Stephan Bach - Schauspieler und Sprecher

Theater

Auswahl bisheriger Rollen

Theater im Gärtnerviertel

„Weisses Mäuschen – Warme Pistole“, Panther 2 u. a. Regie: Heidi Lehnert

„Geierwally“, Bären Josef, Vater u. a., Regie: Nina Lorenz

„Jekyll und Hyde“, Jekyll/Hyde, Regie: Nina Lorenz

„Like Me“ Ensemblestück des TiG, der Vater, Regie: Nina Lorenz

„Er ist reif“ – Weinseliges mit Bach, Soloprogramm unter der Regie von Nina Lorenz

„Push up 1,2,3“, Büroleiter, Regie: Nina Lorenz

„Casanova“, alter Casanova u. a., Regie: Heidi Lehnert

„König Ödipus“ in der Neudichtung von Bodo Wartke, Ödipus u. a., Regie: Nina Lorenz

„Dreier“, der Ehemann, Regie: Nina Lorenz

 

Weitere Engagements:

Brentano Theater Bamberg:

„Mein Name ist Urlappi“, Hr Urlappi u. a. Regie: Martin Neubauer

„Prinzessin Blandina“, Truffaldino, Regie: Carl-Herbert Braun

 

Theater Sommer Fränkische Schweiz – Landesbühne Oberfranken

„Verlorene Liebesmüh“,Longaville, Regie: Heidi Lehnert

„Der Geizige“, Harpagon, Regie: Jan Burdinzki

„Sibirien“, Alter Mann, Rgie: Birtta Ender

„Der eingebildete Kranke“, Beralde, Regie: Jan Burdinzki

“ Der zerbrochne Krug“, Richter Adam, Regie: Jan Burdinzki

„Was ihr wollt“, Sir Toby, Regie: Peter Kempkes

„Ein Sommernachtstraum“, Oberon, Theseus, Regie: Jan Burdinzki

 

Capeau Claque – Kinder- und Jugend Theater

„Ein Sams zuviel“, Herr Mon, Regie: Nina Lorenz

 

Eigene Produktionen:

„Tagebuch eines Wahnsinnigen“, Der Wahnsinnige, Regie: Dorothea Schreiber